Aktuelles

27. November 2020
Der Freistaat Bayern vergibt voraussichtlich im Studienjahr 2021/22 erneut Jahresstipendien an Graduierte aus Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Tschechien, Ukraine und Ungarn. Das Stipendium dient der Finanzierung eines Aufbaustudiums (z.B. Master), Forschungsaufenthaltes oder einer Promotion an einer staatlichen bzw. staatlich geförderten Universität oder Hochschule in Bayern. Es wird zunächst für ein Jahr gewährt und kann auf Antrag i.d.R. maximal zweimal (auf insgesamt drei Jahre) verlängert werden.
26. November 2020
Der Fachbereich Rumänistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena lädt Studierende aller Fächer ein, eigene Forschung zu Rumänien und der Republik Moldau vorzustellen und zu diskutieren. Vorträge können beispielsweise auf Haus- oder Abschlussarbeiten basieren. Mit der Veranstaltung möchten wir Studierende im Bereich Rumänistik aus der ganzen Welt zusammenbringen. Neben spannenden Vorträgen wird es die Möglichkeit geben, sich während virtueller Kaffeepausen und einem entspannten Abendprogramm auszutauschen. Auch eine Mentoring-Session ist geplant.
18. November 2020
The Balkans always were and continue to be the struggle area of the Great Powers on the diplomatic and intelligence field/level. Thus, they have played a prominent role in European intelligence and diplomatic activities over the past centuries, numerous intelligence organizations being present in them, openly or covertly. At the same time, practitioners and historians agree that intelligence cooperation there – often referred to as liaison – has its roots in nineteenth-century efforts to exchange information on anarchism and war. This volume will go into the history of intelligence and diplomacy in the Balkan region. The aim of the volume is to analyse and put into debate various facets…
#
16. November 2020
Unabhängig vom Corona-Virus und ganz nach Plan schließt das Museum seine Türen - vorübergehend: Im Donauschwäbischen Zentralmuseum beginnen die Bauarbeiten für die Modernisierung. Bis November 2021 ist deshalb kein Museumsbesuch möglich.
16. November 2020
Am Forschungsbereich Balkanforschung des IHB der ÖAW wird 2021 im Rahmen des FWF-Forschungsprojektes eine Postdoc-Stelle zu besetzen sein. Das Projekt erforscht die Sprachgeschichte der Ortsnamen Albaniens und da viele davon slawischer Herkunft sind, bzw. mit slawischen Elementen gebildet sind, wird ein(e) Mitarbeiter(in) mit sprachhistorischer und idealerweise slawistischer Kompetenz gesucht. Die Bewerbungsfrist endet am 20.12.2020.