Masterstudiengänge mit Südosteuropabezug

(Pressetext der Südosteuropa Gesellschaft)

Datum: 04.03.2022, 16:00 Uhr
Ort: Zoom

Moderation:

  • Evelyn Reuter, Lehrbeauftragte, Friedrich-Schiller-Universität Jena und Universität Bremen
  • Zsófia Turóczy, Doktorandin, Universität Leipzig

Zum Thema:
Du bist fast fertig mit deinem Bachelorstudium und überlegst, wie es danach weitergehen kann? Du würdest gern einen Master dranhängen, in dem du dein Interesse für Südosteuropa nicht nur einbringen kannst, sondern in dem diese Region im Mittelpunkt steht? Nach Veranstaltungen zu Wegen in die Wissenschaft und Bewerbungsgesprächen beschäftigt sich dieses Fachgespräch mit Masterstudiengängen, die einen Schwerpunkt auf Südosteuropa setzen. An welchen Standorten gibt es solche Angebote? Wie unterscheiden sich die Profile? Welche Sprachen, Länder und Disziplinen stehen im Fokus? Welche Anforderungen müssen für die Zulassung erfüllt werden?

Diese und weitere Fragen beantworten Studiengangsverantwortliche von verschiedenen Universitätsstandorten. Vorgestellt werden die folgenden vier Masterstudiengänge:

  • „Südosteuropastudien“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • “Interdisciplinary Joint Master‘s Programme in Southeast European Studies” an der Universität Graz
  • Elitestudiengang „Osteuropastudien“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg
  • “Kulturen und Literaturen Mittel- und Osteuropas” an der Humboldt-Universität zu Berlin

Nach einer kurzen Vorstellung dieser Studiengänge folgen zwei Runden, in denen die VertreterInnen der Standorte die einzelnen Masterstudiengänge ausführlicher präsentieren. Die TeilnehmerInnen können pro Runde eines der vier Angebote wählen, Fragen stellen und so insgesamt zwei Optionen kennenlernen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Bachelorstudierenden, die sich fachlich für den südosteuropäischen Raum interessieren und die auf der Suche nach einem Masterstudiengang mit diesem regionalen Schwerpunkt sind. Es besteht die Möglichkeit, bereits im Anmeldeformular Fragen an die Verantwortlichen der Studiengänge zu formulieren.

Die Veranstaltung setzt die Reihe der „Nachwuchs-Fachgespräche“ fort, die von Nachwuchsmitgliedern der SOG organisiert wird.

Weitere Informationen