In einem Boot

(Pressetext des Deutschen Kulturforums östliches Europa)

Unter der Anleitung der Theaterpädagogin Fanni Örkényi hat die Theatergruppe des Deutschen Nationalitätengymnasiums Budapest in mehreren Workshops die Erzählung Segregation der ungarndeutschen Autorin Angela Korb zu einem Theaterstück ausgebaut und einstudiert. Das Ergebnis sollte bereits 2020 – passend zum damaligen Schwerpunkt der Kulturforums »Minderheiten. Mittendrin und anders« – einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden, musste aber coronabedingt viermal verschoben werden. Am 12. April 2022 ist es nun endlich so weit – das Publikum freut sich schon lange auf die Uraufführung des Theaterstücks, das mit viel Freude und Enthusiasmus in Klassenzimmern entstanden und eingeübt worden ist.

Fanni Mária Örkényi, geb. 1972 in Fünfkirchen/ Pécs (Ungarn), Lehramt-Studium in Szeged, Diplom für Theaterpädagogik; Lehrerin für deutsche und ungarische Literatur und Sprache in Fünfkirchen, ab 2002 im Deutschen Nationalitätengymnasium in Budapest tätig; seit 1997 zudem Leiterin verschiedener Schülertheatergruppen sowie Leiterin der Gruppe Kulturelle Offensive (die Theatergruppe des Deutschen Nationalitätengymnasiums), die im Jahr 2002 gegründet wurde.

Di, 12.04.2022, 14:00 Uhr

Csili Művelődési Központ Budapest | Kulturzentrum Csili Budapest – Vízvári Saal
Baross u. 55, 1201 Budapest, Ungarn

Weitere Informationen auf der Website des Deutschen Kulturforums östliches Europa