Den Osten übersetzen. Gespräch in der Reihe Übersetzen! Das Schreiber-Sofa im Bücherkubus der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Mit Noémi Kiss, Silke Pasewalck und Katharina Raabe

26.11.2020, 18:00 Uhr

Gespräch in der Reihe Übersetzen! Das Schreiber-Sofa im Bücherkubus der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Mit Noémi Kiss, Silke Pasewalck und Katharina Raabe

In der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Studienzentrum
Platz der Demokratie 499423 Weimar

Kooperationspartner: Klassik Stiftung Weimar

‚Übersetzen‘ ist nicht nur eine sprachliche Aufgabe und ein literarisches Thema, sondern Herausforderung der modernen Gesellschaft. Eigenlogiken unterschiedlicher Perspektiven müssen kompetent übersetzt und vermittelt werden. Gerade Regionen, die multiethnisch geprägt sind, verfügen über reiche Erfahrungen in ihrer Wahrnehmung und Vermittlung. Dies ist auf vielfältige Weise auch Gegenstand der Gegenwartsliteratur. Kulturelle Differenzen erfordern Übersetzungskompetenz. Autor*in und Übersetzer*in bewegen sich in mehreren Kulturen, Sprachen und Orten. In den Blick gerät auch die Differenz von Zentrum und Peripherie. Ein Paradefall für die Herstellung und Vermittlung von Perspektivendifferenz ist die Unterscheidung von Ost und West, die im historischen Raum und Konzept von Mitteleuropa immer neu ausgehandelt wurde. Dieser Prozess ist weiterhin aktuell und bisweilen brisant. Geschichte und Gegenwart ihres Einsatzes soll Fragen der ‚Übersetzung‘ und damit der Schaffung von neuen Kontexten begleiten, die aus verlegerischer, komparatistischer und literarischer Sicht erörtert werden. Gegenstand des Gesprächs ist somit Übersetzen in einem weiten Sinn, kulturelles Übersetzen als Kulturvermittlung.

Anmeldung: haab@klassik-stiftung.de

Noémi Kiss (* 1974 in Gödöllő/Ungarn) schreibt Erzählungen, Gedichte und Essays. Sie lebt in Budapest und arbeitet auch als Redakteurin und Wissenschaftlerin, vor allem zu Themen der Komparatistik.

Dr. Katharina Raabe (* 1957 in Hamburg) studierte Musik, Philosophie und Musikwissenschaft, arbeitete als Geigenlehrerin, ab 1988 auch als Verlagslektorin. Im Suhrkamp Verlag kümmert sie sich um die Entdeckung und Durchsetzung osteuropäischer Autoren und Themen im deutschsprachigen Raum.

Dr. Silke Pasewalck (* 1969)ist Literaturwissenschaftlerin und beschäftigt sich mit der Gegenwartsliteratur, besonders mit Erinnerungs- und Alteritätsdiskursen. Sie arbeitet am BKGE in Oldenburg.

Moderator Dr. Reinhard Laube ist Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar. Seine Schwerpunkte sind Wissenschafts- und Ideengeschichte, Provenienz- und Sammlungserschließung.

Flyer der Veranstaltung

Veranstaltungsreihe Shared Heritage – gemeinsames Erbe. Kulturelle Interferenzräume im östlichen Europa als Sujet der Gegenwartsliteratur auf der Website des BKGE