Cluster Migration. Univ. Prof. Dr. Bilgin Ayata “Affective Citizenship: Migration and Belonging in Contemporary Europe”

18:00 Uhr, 20.10.2020, Universität Graz

In the past four decades, states around the world have expanded and modified their citizenship laws in response to increasing cross border mobility. On the one hand, this has led to more access and inclusion for a number of immigrants but at the same time, it also added new layers to existing racialized hierarchies of citizenship and belonging. This talk will introduce the concept of affective citizenship as a theoretical inquiry into affective dimensions of contemporary differential regimes of inclusion and exclusion. Based on two different ongoing research projects, the talk will explore the concept of Affective Citizenship based on two critical debates in Europe with regard to migration one relating to the incorporation of Islam in Europe and one relating to the EU border regime and EU migration management in the Mediterranean.

Wir möchten wir darauf hinweisen, dass der Veranstaltungsraum entsprechend den aktuellen Vorschriften im Zusammenhang mit COVID 19 vorbereitet wird. Die Sitzplätze sind im vorgegebenen Abstand angeordnet Es werden Desinfektionsmittel bereitstehen, und der Raum wird gemäß den Vorgaben gelüftet.

Zudem bitten wir um eine Anmeldung zur Veranstaltung unter anna.kainradl@uni-graz.at bis 16.10. 2020. Mit Ihrer Anmeldung willigen Sie ein, dass das Forschungsnetzwerk "Heterogenität und Kohäsion" für die Durchführung der o. a. Veranstaltung Ihre persönlichen Daten, nämlich Name, Institution und Email-Adresse in einer Liste, für etwaige Verwendung im Rahmen einer COVID 19 Maßnahme, verarbeitet.

Veranstaltungsreihe HuK-Forum auf der Website des Forschungsnetzwerks Heterogenität und Kohäsion