Aktuelles

#
10. März 2021
Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien institutionell geförderte Einrichtung, welche die regionalen Verflechtungen südosteuropäischer und deutscher Kultur und Geschichte erforscht sowie durch Lehre und Fachpublikationen verbreitet. Im Fachbereich Bibliothek und Archiv soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/r Bibliothekars/in oder eines/r Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (m/w/d) befristet bis zum 31.12.2023 (bis Entgeltgruppe 9c, TVöD-Bund, Eingruppierung je nach vorliegender Qualifikation, wahlweise 50 % oder 70 % der…
#
10. März 2021
Press release of the Imre Kertész Kolleg Jena: We are delighted to announce that The Routledge History Handbooks of Central and Eastern Europe in the Twentieth Century have been awarded the Communicating Europe Award for Outstanding Interdisciplinary Research from the Centre for European Research in Maastricht.
#
9. März 2021
Today the descendants of the original Russian German settlers live on four continents: predominantly in Europe (Germany), in Asia (Russia beyond the Urals and Kazakhstan), and in North and South America. Depending on when they left Russia, their identification as "Russian German" or "German from Russia" is more or less pronounced. Some of those who left the Soviet Union in the 1990s for Germany now move again, following traditional overseas migration paths to live their Mennonite or Pentecostal faith in remote areas of Canada or Bolivia, thereby creating new global entanglements and connections. In this conference, we want to approach the global history and the global present of this…
#
9. März 2021
Am Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) in Oldenburg (Oldb.), einer Bundesanstalt im Geschäftsbereich der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine auf 12 Monate befristete projektbezogene Vollzeitstelle einer/eines Wissenschaftlichen Angestellten (m/w/d) in der Literaturwissenschaft/Germanistik zu besetzen.
#
17. Februar 2021
Am Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde in Tübingen (IdGL), einer dem Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg zugeordneten Dienststelle, ist zum 01.06.2021 eine unbefristete Vollzeitstelle einer/eines Wissenschaftlichen Angestellten (m/w/d) zu besetzen.